Dr. Anika Keinz

Dr. Anika Keinz

Freie Universität Berlin

Internationale Sommer- und Winteruniversität

(FUBiS)

E-Mail
keinz[at]europa-uni.de

Dr. Anika Keinz studierte Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Humboldt Universität zu Berlin und an der Freien Universität Berlin. Im Jahr 2007 schloss sie ihre Promotion in Europäischer Ethnologie an der Humboldt Universität Berlin ab. Seit 2012 war sie Juniorprofessorin für Vergleichende Sozial- und Kulturanthropologie spätmoderner Gesellschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Ihre Forschungsinteressen konzentrieren sich auf Ungleichheitsforschung, Institutionen und Diskurse der (Un-) Zugehörigkeit, Geschlechterstudien, Biografien und queere Anthropologie.

An der Humboldt Universität Berlin, der Universität Warschau und an der Europa-Universität Viadrina unterrichtete sie unter anderem Kurse zu den Themen der kritischen Migrationsstudien, (Un-) Zugehörigkeit, Geschlechterpolitik und Staatsbürgerschaft. Weiterhin führte sie Sommerprogramme zu neuen Dynamiken von Inklusion und Exklusion in Europa und Nordamerika an der University of Minnesota und an der Europa-Universität Viadrina durch.

Aktuelle FUBiS-Kurse:

  • 2012-2019

Juniorprofessorin für Vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie spätmoderner Gesellschaften, Europa-Universität Viadrina (ohne Tenure)

  • 2004-2007

Promotion, Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin

  • 2002

Magistra Artium (Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte), Humboldt Universität zu Berlin

 

Europa-Universität Viadrina, Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • Masterkolloquium - Migration und gender_queer in der sozialwissenschaftlchen Forschung (Sommer 2019)
  • MASS1 // MICS // MES - Einführung in die kritische Migrationsforschung (Winter 2017/18, Winter 2018/19)
  • Internationaler Workshop für Promovierende und Postdocs - Gegen-Macht. Resistance and Power. (gemeinschaftlich, Sommer 17)
  • International Workshop für Promovierende und Postdocs - Key Concepts in Anthropology (gemeinschaftlich, Sommer 2015)
  • Transatlantic Summer Institute (TASI) für Promovierende aus Europa und Nordamerika: Dynamics of Inclusion and Exclusion across Europe and North America: Thinking Beyond Identities (gemeinschaftlich, Sommer 2014)
  • MA, MICS/MASS WM - Sexual Migration (Seminar in englischer Sprache, Winter 2012/13)

Universität Warschau, Institut für Ethnologie und Kulturanthropologie

  • MA - Thinking about sex and politics. Discourses and practices in Poland and Germany (Winter 2009/10)
  • MA - Politics of Gender and Feminism in Poland and Germany (gemeinschaftlich, Winter 2008/09)
  • Europäisierungsprozesse
  • Heteronormativitätskritische Migrationsgesellschaftsforschung
  • Kunst
  • Politik und soziale Bewegungen
  • Erinnerungskulturen
  • Kulturelle Heterogenität
  • Zugehörigkeit
  • Ungleichheitsforschung
  • Who Embodies europe? Explorations into the Construction of european Bodies, in: Anthropological Journal of European Cultures, Vol. 28 (1), 2019 (mit Pawel Lewicki)
  • National bedrooms and European desires? Negotiating normalcy in postsocialist Poland, in: Journal of Central European History 44 (2011), 92-117 (peer reviewed)
  • Negotiating democracy’s gender between Europe and the nation, in: Focaal. European Journal of Anthropology 53 (2009): 38-55 (peer reviewed)