Springe direkt zu Inhalt

Dr. Robert G. Waite

Dr. Robert G. Waite

Freie Universität Berlin

Internationale Sommer- und Winteruniversität

(FUBiS)

E-Mail
bwaite9[at]hotmail.com

Robert G. Waite ist Gasthistoriker in der Forschungsstelle Widerstandgeschichte der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und hat kürzlich die Arbeit an einem zweiteiligen Band über die Geschichte des Strafgefängnisses Plötzensee beendet. Er hat moderne europäische, russische und deutsche Geschichte an der University of Maryland (Europäische Abteilung), der Idaho State University, der Boise State University und der Freien Universität Berlin unterrichtet. Bis 2008 war Waite leitender Historiker in der Dienststelle für Sonderermittlungen in Washington, DC, wo er gegen mutmaßliche nationalsozialistische Straftäter ermittelte. Dr. Waite’s Forschungsinteresse gilt der Geschichte der Strafverfolgung und des Verbrechens, der Beziehung und Interaktion von Öffentlichkeit und Staat in Nazi-Deutschland, dem Holocaust und dem amerikanischen Westen. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Aufsätze über schwerwiegende Verbrechen von Jugendlichen, Sexualität der Jugendlichen und Abtreibung als Angelegenheit der Strafverfolgung im nationalsozialistischen Deutschland. Außerdem publizierte er Artikel über die Reaktion Amerikas auf die deutsche Invasion der Sowjetunion im Juni 1941und den Berlin-Besuch John F. Kennedys am 26. Juni 1963 aus Sicht des kommunistischen Ostdeutschlands. Momentan schreibt er an einem Buch über einen amerikanischen Matrosen der von Nazis für das Schmuggeln von Protestliteratur nach Deutschland festgenommen und inhaftiert wurde.

Aktuelle FUBiS-Kurse

  • Seit 2010
    Gasthistoriker, Forschungsstelle Widerstandgeschichte Gedenkstätte Deutscher Widerstand
  • 1988 - 2008
    Senior Historian, Office of Special Investigations U.S. Department of Justice (Washington DC)
  • 1986 - 1987
    Coordinator of Research and Internships, Boise State University School of Social Sciences and Public Affairs and adjunct instructor, Department of History, Boise State University
  • 1985
    Visiting Instructor, Idaho State University
  • 1981 - 1985
    Historic Preservation and Museum Consultant, Sun Valley, Idaho adjunct instructor, Department of History, Idaho State University
  • 1980 - 1981
    Acting Director, Institute of the American West, Sun Valley, Idaho
  • 1979 - 1981
    Architectural History Consultant, Idaho State Historical Society
  • 1978 - 1980
    Visiting Instructor, Department of History, Idaho State University
  • 1976 - 1977
    Instructor, University of Maryland, European Division
  • 1980
    Ph.D., State University of New York at Binghamton
  • 1974 - 1976
    University of Munich and Institute of Contemporary History
  • 1971 - 1974
    State University of New York at Binghamton          
  • 1973
    MA, State University of New York at Binghamton
  • 1972
    BA, State University College at Oneonta     
  • 1969 - 1971
    University of Würzburg
  • 1966 - 1969
    State University College at Oneonta (New York)
  • 2011 - 2012
    Freie Universität Berlin (FU-BEST program)
  • 1989-2009
    Guest lecturer, featured speaker at various colleges and organizations
  • 1986-1987
    Boise State University
  • 1979-1985
    Idaho State University
  • 1976-1977
    University of Maryland, European Division

Bücher:

  • "Rote Plötze: die Geschichte des Berlins Plötzensee Strafgefängnis" (under contract, German Resistance Memorial Center)

Artikel:

  • 'Hitlerism Invades America':  Supporters of Hitler in New York City and the Nazi Threat in America, 1930-1934," New York State History Review 10(2016), 51-99. 
  • “Raise My Voice Against Intolerance.” The Anti-Nazi Rally in Madison Square Garden, March 27, 1933, and the American Public’s Outrage over the Nazi Persecution of Jews (under review).
  • “Serious Juvenile Crime in Nazi Germany,” in Richard Wetzell, editor, Crime and Criminal Justice in Modern Germany (New York: Berghahn Books, 2013), pp. 247-269.
  • “’Das Beste, was passieren konnte:’ Amerikanische Reaktionen auf den deutschen Angriff auf die Sowjetunion,” in Vor 70 Jahren: Der Űberfall Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion (Berlin: Berliner Freunde der Völker Russlands e.V. und Berliner Gesellschaft für Faschismus- und Weltkriegsforschung e.V., 2011), pp. 93-116.
  • “’Ish bin ein Baerleener’.” JFK’s June 26, 1963 Visit to Berlin: The Views from East Germany,” Journal of Contemporary History 45 (2010), pp. 844-865.
  • “JFK, Berlin and the Berlin Crises,” in John Delaney Williams, et al., John F. Kennedy: History, Memory, Legacy (Grand Forks, North Dakota: University of North Dakota, 2009), pp. 116-134.
  • “Mauthausen Main Camp,” pp. 900-903; “Dippoldsau,” p. 911; “Ebensee,” pp. 911-913; “Grossramen,” pp. 915-917; “Gusen,” pp. 919-921; and “Weyr,” p. 954; in Geoffrey P. Magargee, editor, Encyclopedia of Camps and Ghettos 1933-1945, Volume I, Part B (Bloomington, IN: Indiana University Press, 2009).
  • “Die amerikanischen Medien, die Kriegsverbrecherprozess in Deutschland und die öffentliche Wahrnehmung des Holocaust in den USA 1943-1955,” in Jürgene Mätthaus and Klaus Michel Maulmann, editors, Deutsche, Juden, Völkermord. Holocaust als Geschichte und Gegenwart (Wiesbaden: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2006), pp. 223-240.
  • “Eine Sonderstellung unter den Straftaten: die Verfolgung der Abtreibung im Dritten Reich,” in Alfred Gottwaldt, et al., editors, NS-Gewaltherrschaft. Beiträge zur historischen Forschung und juristischen Aufarbeitung (Berlin: Edition Hentrich, 2005), pp. 104-117.