Deutsch-Sprachkurs Semi-Intensiv Mittelstufe B2

(1.4)

TypSprachkurs
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4 ECTS-Credits
Maximale Teilnehmerzahl15

Links

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Studierende, die die Kurse der Grundstufe und den ersten Teil der Mittelstufe erfolgreich absolviert haben und über fundierte Kenntnisse auf der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen verfügen.

Kursziele

Dieser Kurs ist darauf ausgerichtet, innerhalb von drei Wochen Ihre Kompetenzen im Sprechen und Schreiben systematisch weiterzuentwickeln. Besonderer Wert wird dabei auf die konsequente Anwendung der Selbstkorrektur gelegt. Außerdem werden Sie effektive Lese- und Hörstrategien entwickeln, Ihr Vokabular erweitern sowie Ihre Kenntnisse grammatischer Strukturen vertiefen und verfestigen.

Inhaltlich thematisiert werden verschiedene kulturelle, politische und historische Aspekte der deutschsprachigen Länder. Sie werden diese analysieren und interpretieren sowie mit Ihrem eigenen kulturellen Hintergrund vergleichen.

  • Am Ende des dreiwöchigen Kurses werden Sie über neue Strategien beim Spracherwerb verfügen und diese regelmäßig anwenden.
  • Sie werden in der Lage sein, sich in ausführlichen Gesprächen mit den oben genannten Themen auseinanderzusetzen und diese zu diskutieren.
  • Sie werden effektive Lesestrategien entwickelt haben, mit deren Hilfe Sie Texte unterschiedlicher Genres im Detail verstehen können.
  • Weiterhin werden Sie Ihre Fähigkeiten in der Textproduktion erweitert haben, d.h. Sie werden Texte zu verschiedenen Themengebieten verfassen und eigenständig überarbeiten und korrigieren können.

Lehrbuch

Erkundungen. Deutsch als Fremdsprache B2, Anne Buscha, Susanne Raven und Szilvia Szita, Schubert Verlag 2016, 2., veränderte Auflage.

Literarische Texte und Zusatzmaterialien in Absprache mit dem Dozenten.

Unterricht und Exkursionen

In der ersten Woche findet der Unterricht am Donnerstag und Freitag statt. In Woche 2 und 3 trifft sich der Kurs Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. In der letzten Woche sind Dienstag und Mittwoch Unterrichtstage. An zwei Unterrichtstagen findet im Rahmen des Unterrichts eine Exkursion statt.

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Woche 1      

Woche 2

 
Woche 3

 
Woche 4  

   

Anwesenheit

Jeder Unterrichtstag besteht aus 6 Modulen (je 45 Minuten).Fehlen Sie unentschuldigt 8 Module, wird die Endnote um eine ganze FU-Note herabgesetzt. Ein Modul wird als Fehlen angerechnet, wenn Sie mehr als 20 Minuten zu spät in den Unterricht kommen (dies gilt auch für Exkursionstage). Sollten Sie sich sechs Mal verspäten (bis zu 20 Minuten), wird die Endnote ebenfalls um eine ganze FU-Note herabgesetzt. Bei einer Fehlzeit von 20 Modulen gilt der Kurs als nicht bestanden.

Aktive Teilnahme

Wir erwarten ein engagiertes und konsistentes Interesse am Erwerb der Sprache. Dieses stellen Sie unter Beweis, indem Sie im Kurs und auf den Exkursionen kontinuierlich konstruktiv und produktiv mitarbeiten, alle Hausaufgaben machen und sich auf jeden Unterrichtstag vorbereiten. Respekt gegenüber den Meinungen und Äußerungen anderer Kursteilnehmer/-innen setzen wir voraus.

Referat

Sie bereiten ein zehnminütiges Referat vor. Wichtig ist, dass Sie relevante Vokabeln Ihres Vortrags (maximal 10) vorab erläutern und Ihren Kommilitonen einen konkreten Arbeitsauftrag erteilen. Wenn Sie das Referat halten, sollten Sie nicht ablesen, sondern frei sprechen und sich an den vorgegebenen Zeitrahmen halten.

Aufsatz

Sie schreiben einen Aufsatz von 250 bis 300 Wörtern (Schriftgröße 12, doppelter Zeilenabstand). Eventuelle Fehler werden von Ihrer Dozentin/Ihrem Dozenten mit Korrekturzeichen versehen. Anschließend korrigieren Sie den Aufsatz und reichen die korrigierte Fassung erneut ein. Für die erste Fassung können Sie maximal 100 Punkte, für die korrigierte Fassung bis zu 50% der fehlenden Punkte erhalten.

Versuchen Sie, anspruchsvolle grammatische Konstruktionen zu benutzen aber achten Sie beim Schreiben gleichzeitig auf Klarheit (Organisation und Wortwahl) sowie auf Korrektheit (Grammatik und Syntax).

Schreibjournal

Sie verfassen – nach thematischen Vorgaben und gern auch eigenständig – mehrere Einträge, in denen Sie über bestimmte Aspekte im Kontext Ihres Aufenthaltes in Berlin reflektieren. Ihr/e Dozent/in wird diese kreative Übung inhaltlich kommentieren, es werden aber keine Korrekturen vorgenommen. Ziel des Schreibjournals ist es, eine selbst-reflexive und kritische Haltung zu entwickeln und Ihre persönlichen Eindrücke in geschriebener Form darzulegen.

Zwischenprüfung und Abschlussprüfung

Sie schreiben eine Zwischen-  und eine Abschlussprüfung, die jeweils aus den folgenden Bereichen bestehen: Hörverstehen, Wortschatz, Grammatik, Leseverstehen und Schreiben auf der Basis der Kursthemen.

Kreatives Gruppenprojekt

Gemeinsam mit zwei oder drei Kommilitoninnen oder Kommilitonen entwerfen Sie außerhalb des Unterrichts eine circa zehnminütige Präsentation, in der Sie Ihre Eindrücke von Berlin (Lustiges, Skurriles, Interessantes etc.) kreativ und sprachlich anspruchsvoll umsetzen. Die Projekte (Sketche, Parodien, PowerPoint-Präsentationen, Filme, Lieder, Gedichte etc.) werden am letzten Unterrichtstag im Unterricht vorgestellt. Wichtig ist, dass jedem Gruppenmitglied eine aktive Rolle, d.h. ein ausreichender Redeanteil bei der Präsentation zukommt.

Bewertung

  • Aktive Teilnahme und Hausaufgabe: 300 Punkte
  • Referat: 100 Punkte
  • Aufsatz: 100 Punkte
  • Schreibjournal: 100 Punkte
  • Zwischenprüfung: 150 Punkte
  • Abschlussprüfung: 150 Punkte
  • Kreativprojekt: 100 Punkte

Maximal erreichbare Punktzahl: 1000 Punkte

Verbindliche FUBiS-Benotungstabelle

Notenschritte

an der FU Berlin

Empfohlene

US-Note

Punkte

(nur Deutschkurse)*

1,0

A

1000 – 970

1,3

A

969 – 920

1,7

A-

919 – 900

2,0

B+

899 – 880

2,3

B

879 – 830

2,7

B-

829 – 800

3,0

C+

799 – 780

3,3

C

779 – 730

3,7

C-

729 – 700

4,0

D

699 – 680

Nicht bestanden (> 4,0)

F

< 680

*In Deutschkursen ergibt sich die Endnote aus der am Ende erreichten Punktzahl.